API Audio

Über API Audio
APIs Mischpultserien genießen schon immer einen ganz besonderen Ruf: Die Dinger haben einfach Headroom und klingen „wie Sau“. Andere Pulte würden zerren, API-Pulte klingen immer fetter und druckvoller beim Aufdrehen.

API ist heute einer der führenden Konsolenhersteller und weltweit in vielen Radio-, Fernsehstationen und Studios zu finden. Aber alles fing 1968 mit dem legendären 2520-Verstärker an. Schon damals wurde auf Zuverlässigkeit sowie fetten Sound gesetzt und genau das trifft heutzutage immer noch zu.

Mit dem 500er Modulsystem setzt API einen weiteren Standard: Mischpultkomponenten wie Vorverstärker, EQs oder Kompressoren lassen sich modular in kleine Kästen stecken und ansteuern. Da API die Spezifikationen freigegeben hat, bauen viele bekannte und weniger bekannte Hersteller passende Einschubmodule. Das war DER Trend vor einigen Jahren!

Darum API Audio
Weil API vermutlich die heißesten Kisten von hier bis Texas baut! Eigentlich kann man alle API-Geräte als absolute Klassiker und Traumgeräte mit Seele bezeichnen: APIs 512C ist ein diskreter Mic/Line-Preamp, der den Schaltungsentwürfen des API-Gründers Saul Walker treu bleibt. Der 550b basiert auf dem 550 aus den späten 60er Jahren und kein anderer Equalizer auf dem Markt verbindet so kunstvoll die Vergangenheit mit der Gegenwart. Sein Sound gilt als einzigartig. Punkt.

Ansprechpartner