Kirchenbeschallung – St. Markus Kirche in Erlangen

Die Anforderungen an eine klar verständliche Kirchenbeschallung werden immer anspruchsvoller. Auch die sehr engagierte Kirchengemeinde der St. Markus Kirche in Erlangen hat spezielle Bedürfnisse und Wünsche an ihre Audio- und Videotechnik, die durch das Team von thomann Audio Professionell umgesetzt wurden.

Die St.-Markus-Gemeinde in Erlangen ist in der Kirchenmusik stark engagiert. Dort haben gleich zwei ökumenische Chöre ihre Heimat gefunden, ein traditioneller Kirchen – sowie ein Gospelchor.  Auch eine Kirchenband gehört zum festen Bestandteil des Gemeindelebens. Die Gemeinde trat daher mit der Bitte an thomann Audio Professionell heran, die Kirche mit einer Audioanlage auszustatten, die von allen Gruppen sinnvoll genutzt werden kann. Die alte Installation zeigte gerade in musikalischer Hinsicht Schwächen. Auch Gottesdienste sollten selbstverständlich bei bester Sprachverständlichkeit gefeiert werden können. Da Multimedia-Elemente im modernen Gottesdienst einen immer größeren Raum einnehmen, sollte außerdem ein Video-Beamer integriert werden.

Die Realisierung dieses Projekts erfolgte in mehreren Abschnitten, um den Anforderungen in baulicher als auch in finanzieller Sicht gerecht zu werden. Jeder Sitzplatz sollte eine erstklassige Beschallung genießen dürfen .Zu berücksichtigen waren hierbei natürlich die bauliche Anordnung der Sitzreihen und die zahlreichen sowie unterschiedlichen Gottesdienste und Veranstaltung, die in diesem Gotteshaus der St. Markus Kirche in Erlangen stattfinden.

Florian Neumann von thomann Audio Professionell hat sich zusammen mit Christian Sudermann entschlossen, die bereits installierte Mischvorstufe und den ELA-Verstärker gegen eine voll digitale Yamaha-Matrix (die MTX3) und einen vierkanaligen Yamaha-Verstärker (XMV 4280) auszutauschen. Der Austausch dieser beiden Komponenten hat nun die Voraussetzung geschaffen, bis zu 8 digital einstellbare Mono-Ausgangskanäle zu belegen sowie eine größtmögliche Freiheit zur Konfiguration der Ausgänge ermöglicht.
Es wurden insgesamt vier Delay-Lines in Betrieb genommen, so dass überall in der St. Markus Kirche ein zeitrichtiges Ergebnis in der Beschallung erzielt werden konnte. Das Ergebnis ist klar hörbar, denn die Sprachverständlichkeit ist deutlich gestiegen. Zudem wurde die Schwerhörigenschleife so entzerrt, dass das Hörerlebnis der schwerhörigen Gläubigen nun ebenso ungetrübt ist, wie das der übrigen Kirchenbesucher.
Die einzelnen Eingangsquellen und die abgehenden Lautsprecherlinien sind über zwei Yamaha DCP4V4S-Panels jeweils einzeln in der Lautstärke regelbar und können somit auch nochmal in der Lautstärke angepasst werden.

„Die Rückmeldungen aus der Kirchengemeinde sind bisher durchwegs positiv und ich bin zuversichtlich, dass wir nun eine dauerhafte und vor allem wirklich hervorragende Lösung für diese Kirche und Ihre Gläubigen gefunden haben“, so Florian Neumann, Vertrieb ELA und Beschallungstechnik bei thomann Audio Professionell. „Ich freue mich sehr, dass sich die Kirchengemeinde dazu entschlossen hat weitere finanzielle Mittel in die Kirchenbeschallung zu investieren und es hat sich gelohnt, denn das Ergebnis spricht für sich! Eine klar verständliche Kirchenbeschallung, die der Kirchengemeinde und Ihren Gläubigen ein langfristiges und ausdruckstarkes Hörerlebnis bereiten wird.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.