Konferenzen in Zeiten von Corona

Die aktuelle Lage auf der Welt zwingt uns, überall umzudenken und Lösungen zu finden, um einen möglichst geregelten Alltag fortführen zu können. Dies gilt auch für Konferenzen und Meetings, bei denen natürlich auch der „ordnungsgemäße Corona-Abstand“ gewährleistet sein muss. Altbewährte Herangehensweisen, wie zum Beispiel eine fest verkabelte Konferenzanlage, stoßen hier an ihre Grenzen. Kurze und offen liegende Kabel stören bei der coronakonformen Konferenzanordnung, die aufgrund von Raumproblemen oftmals einen Platzwechsel in eine infrastrukturlose Lokalität erfordern. Genau aus diesem Grund haben immer mehr Unternehmen, Gemeinden, öffentliche Einrichtungen wie z. B. Schulen und in unserem Fall das Rathaus Amberg sich dazu entschlossen, digitaler zu werden. Dies gelingt mit drahtlosen Konferenzanlagensystemen, wie zum Beispiel der Shure MXCW -Serie, bei denen der Einsatz flexibel, spontan und mit einer hohen Funktionssicherheit gegeben ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.